Vivologie?

Die Vivologie®, vivo lateinisch für „Ich lebe“ und logos, griechisch für „Lehre, Wissenschaft“, ist die Lehre der Lebensführung.

Es handelt sich hierbei um ein Erklärungsmodell und auch Lebenskonzept, das neben wissenschaftlich fundierten Ansätzen auch philosophisch-spirituelles Gedankengut integriert und sich darüber hinaus insbesondere an der Natur und deren natürlichen, allgemeingültigen Gesetzmäßigkeiten orientiert, ebenso wie an der Natur des Menschen selbst und seiner psychologischen Funktionsweise.

Der grundlegende Ansatz, der zum Ansatz der Vivologie® führte ist der, dass der Mensch immer ein Teil des ihn umgebenden Natursystems war und nach wie vor ist, er sich jedoch fälschlicherweise als der Natur übergeordnet und überlegen wahrnimmt, vor allem aufgrund seines hochentwickelten Verstandes und zahlreicher technologischer Errungenschaften, die diese Naturgesetze scheinbar außer Kraft zu setzen vermögen. Dies hat zur Folge, dass er sich massiv auf diese Technologie sowie seine soziale Umgebung verlässt und eine Vielzahl an einfachen, aber dennoch auch für ihn gültigen Gesetzmäßigkeiten entweder gar nicht mehr kennt oder kurzerhand außer Acht lässt. Durch die Missachtung dieser Gesetzmäßigkeiten steht er dann oftmals vor unerklärlichen und wiederkehrenden Schwierigkeiten in seinem persönlichen Leben, die er meist nicht oder nur mit großer Anstrengung zu lösen vermag. Unzufriedenheit und Leiden sind die natürliche Folge.

Die Vivologie® bringt jedoch diese Gesetzmäßigkeiten wieder in das tägliche Bewusstsein und macht sie anwendbar, was den Menschen dazu ermächtigt, sein Leben eigenständiger, klarer, selbstbestimmter, freudvoller und intensiver zu (er-)leben.

Der Grundpfeiler, auf dem die Vivologie® aufbaut ist das Prinzip der Ich-Zentriertheit, das sich in vielen Punkten massiv von Egoismus oder verwandten Begriffen untescheidet. Dieses Prinzip zielt auf den besseren Umgang mit sich selbst und dem eigenen Leben ab.